Prognose der Struktur

Durch die Schnittstelle mit der Software zur Gefüge- und Phasenumwandlungs-Simulation MatiLDa (Material Information Link and Database Service) der Firma GMS mbH ist es möglich, in QForm sowohl Prozesse der statischen und dynamischen Rekristallisation als auch Phasenumwandlungsprozesse während der Wärmebehandlung (Erwärmung, Härten, Anlassen) zu simulieren.

Zeit-Temperatur-Umwandlungsschaubild (ZTU-Diagramm)Gefügemengenanteile und Härte in Abhängigkeit von der t 8/5 – Zeit

Die Grundlage zur Phasenumwandlungssimulation bildet die Verwendung von ZTU-Diagrammen. Die Bildung der Strukturbereiche bedingt dabei die chemische Zusammensetzung, den Zustand nach der Vorbehandlung und andere Faktoren. Im Ergebnis der Simulation werden für alle Punkte des Körpers die Härte und die Phasenanteile (Austenit, Perlit, Ferrit, Bainit, Martensit) berechnet.